WOGA –
Wuppertaler offene Galerien und Ateliers

Ines Wingenbach

Betreut von Prof Heribert Birnbach und Dr. Bernhard Uske

Die Pluralität der Kunst ist seit den 1960er Jahren ein wichtiger Bestandteil der kritischen Auseinandersetzung des Künstlers mit seiner Umwelt. Immer wieder stellt sich die Frage nach der Wechselwirkung zwischen high und low Kunst. In Wuppertal findet jährlich an den letzten beiden Oktoberwochenenden die WOGA statt, bei der Wuppertaler Galerien und Ateliers ihre Türen für Besucher öffnen. Die Veranstaltung repräsentiert einen großen Teil der freien Kunstszene Wuppertals. Für die WOGA wurden im Rahmen der vorliegenden Arbeit Kommunikationsmittel konzipiert und entworfen.

iw@ineswingenbach.com
www.ineswingenbach.com

woga_ineswingenbach_1